Suche in http://andrea-asch.de/

#Teilhabe statt Ausgrenzung

Sie finden mich auch hier:

Auf Facebook:

Auf Twitter:

1. März 2010

Psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen in NRW ausbauen und konzeptionell weiterentwickeln

Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Drucksache 14/10740

Die psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen war bereits am 21. Januar 2007 ein wesentlicher Gegenstand der Anhörung zum Thema „Psychiatrie in NRW“.

Am 30. September 2009 war die psychosoziale und psychiatrische Versorgung von Kindern und Jugendlichen Gegenstand einer weiteren Anhörung im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Bereits nach der ersten Anhörung in 2007 waren sich alle im Landtag vertretenen Parteien darin einig, dass insbesondere die Situation in der Kinder- und Jugendpsychiatrie so dramatisch ist, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Vor diesem Hintergrund sollte ein fraktionsübergreifender Antrag gestellt werden, in dem die dringendsten Handlungsfelder und Forderungen benannt werden sollten. Dieser Antrag scheiterte daran, dass sich in den Regierungsparteien unterschiedliche "Therapieschu- len" unversöhnlich gegenüberstanden und sich CDU und FDP offensichtlich nicht auf einen gemeinsamen Antragsentwurf einigen konnten.

10-03-02_Psychosoziale Versorgung.pdf 10-03-02 Psychosoziale Versorg... (Größe: 39 KB, Typ: pdf, Zuletzt geändert: 07.08.11)